Für Bürgerrechte muss man etwas tun

Stimmen werden laut, es sollten doch bitte alle wählen dürfen, auch jene, die als Flüchtlinge zu uns gekommen sind, sied Jahren hier leben und Einfluss nehmen möchten.

Besonders laut wurde Ministerin Özoguz, aber auch Grüne setzen sich für diese Idee ein.

So geht es natürlich nicht!

Es steht jedem frei, sich einzubürgern. Dann darf er natürlich auch wählen und das politische Leben mit gestalten. Die Einbürgerung setzt aber wenigstens voraus, dass man die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht.

Wie wollte man denn ohne gute Sprachkenntnisse an der politischen Willensbildung mitwirken? Auch politische Bildung gehört dazu, damit man die demokratischen Prozesse versteht.

Lernen braucht Zeit, Geduld und Fleiß. Bürgerrechte fallen nicht vom Himmel.

Teile mit Freude : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • MySpace
  • Live-MSN
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.